Das dänische Zuchtunternehmen Danish Genetics wurde mit dem Ziel gegründet, die Schweinehaltung weiter zu entwickeln, optimal zu kommerzialisieren und zu einem der Top-Player der Branche zu werden. Jetzt hat der Vorstand einen neuen Geschäftsführer mit internationaler Erfahrung eingestellt, um die internationale Wachstumsstrategie voranzutreiben.

Eine strategische Partnerschaft mit einem der weltweit führenden Genexperten, Roslin Technologies, der Ausbau internationaler und nationaler Partnerschaften und eine sechsstellige Investition in neue Fütterungsstationen. Das Zuchtunternehmen Danish Genetics geht mit voller Kraft voran. Seit der Unternehmensgründung Mitte August wurden mehrere genetische und kommerzielle Maßnahmen eingeleitet, wodurch Umsatz und Marktanteile gesteigert wurden.

Jetzt ist es an der Zeit, einen neuen Geschäftsführer, Lars Dall, zu begrüßen, dessen Aufgabe es sein wird, das ehrgeizige Ziel, eines der weltweit führenden Zuchtunternehmen zu werden, zu unterstützen.

„In Danish Genetics waren wir uns immer sehr klar über unsere Ambitionen, und wir haben keinen Zweifel daran, dass Lars Dall der richtige Kandidat ist, diese Ambitionen zu unterstützen und zu erfüllen. Lars hat ein starkes internationales Profil. Er ist innovativ und versteht, dass es letztendlich darauf ankommt, Werte für die Kunden zu schaffen. Wir haben ein ähnliches Weltbild, und deshalb passt er in Danish Genetics perfekt zu uns “, sagt Mads Kring, Vorsitzender von Danish Pig Genetics P/S.

Ein kommerzielles und internationales Profil
Lars Dall wuchs auf einem Betrieb mit der Schweineproduktion seiner Familie auf. Durch seine Ausbildung und berufliche Laufbahn in verschiedenen Branchen hat er Erfahrung im Aufbau und der Skalierung von Unternehmen in Bezug auf Organisation, Produktion und Vertrieb entlang der gesamten Wertschöpfungskette gesammelt. In mehreren dänischen Unternehmen mit internationaler Reichweite war er eine Spitzenfigur. In letzter Zeit hat er in den USA für ein amerikanisches Industrieunternehmen gearbeitet.

„Ich bin glücklich, dass es uns gelungen ist, ein so erfahrenes und kompetentes Profi wie Lars zu finden. Er hat die Kompetenz die notwendig ist, den Prozess des Aufbaus einer internen Organisation und eines kommerziellen Geschäftsmodells unter unseren Partnern zu entwickeln. So können wir unter den weltweit führenden Zuchtunternehmen an die Spitze zu gelangen “, sagt Mads Kring.

Eine bewusste Entscheidung, außerhalb der Schweineindustrie zu rekrutieren
Für Danish Genetics war es eine strategische Entscheidung, bei der Suche nach einem neuen CEO über die Branche hinauszuschauen.

„In Danish Genetics wollen wir als innovatives Zuchtunternehmen bekannt sein, das keine Angst davor hat, anders zu handeln und zu denken. In unserer Gruppe von Partnern kennen wir alle Köpfe der Industrie. Deshalb brauchen wir einen Geschäftsführer, der neue Perspektiven für die Optimierung der Prozesse und die Nutzung der Potenziale mitbringt. Mit seiner Erfahrung aus verschiedenen Branchen und Weltansichten ist Lars genau der Richtige, um die zukünftige Entwicklung von Danish Genetics als globales Zuchtunternehmen voranzutreiben. Dies betrifft sowohl den ökonomischen Bereich als auch das genetische Zuchtprogramm in enger Zusammenarbeit mit Roslin Technologies, sodass wir weiterhin erstklassige Genetik liefern können “, sagt Mads Kring.

Lars Dall unterstützt diese Perspektive und unterstreicht das Potenzial, Disziplinen zu kombinieren.

„Danish Pig Genetics ist ein Unternehmen mit einer hoch professionellen und kompetenten Gruppe von Partnern und einem starken Partner in Roslin Technologies. Der Vorstand hat eine sehr starke Grundlage für die zukünftige Entwicklung geschaffen. Es ist meine Aufgabe, Wachstumspotenziale zum Wohle des Unternehmens und der weltweiten Schweineproduzenten zu nutzen. “, so Lars Dall.

Lars Dall lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Aarhus. Am 2. Januar 2019 wechselt er zu Danish Pig Genetics in seine neue Position.